images/stories/artikel/slide1/NMS_Start01.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start02.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start03.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Start04.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild003.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild112.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild113.jpgimages/stories/artikel/slide1/NMS_Startbild114.jpgimages/stories/artikel/slide1/Schueler2b_1.jpgimages/stories/artikel/slide1/Schueler2b_6.jpgimages/stories/artikel/slide1/nms_start00.jpg

Schüler/innen schaffen kleine Kunstwerke

Alberto Giacometti war einer der bedeutendsten Bildhauer des 20. Jahrhunderts. Seine menschlichen Bronce-Skulpturen mit unrealistisch langen Gliedmaßen wurden weltberühmt und gelten als typische Kunstwerke der Moderne. Die 4a und 4b kreierten unter Anleitung ihrer Klassenvorständinnen Alexandra Schönberger-Wagner und Claudia Schörghofer-Eichler frei nach Giacometti skurrile Figuren aus Draht und Papiermaché, um damit ihre Klassen zu dekorieren. Auch geometrisch abstrahierte Sonnenblumen der Schülerinnen und Schüler leuchten nun von den Wänden und bringen Farbe in den herbstlichen Schulalltag.